. .
Buchtitel "...und euch zum Trotz" von Walter Mehring

Walter Mehring, den Joseph Goebbels in einem wüsten Hetzartikel „An den Galgen" gewünscht hatte, entging knapp seiner Verhaftung und floh nach Frankreich.

... und euch zum Trotz
erschien 1934 im Exil.

 
Bücherverbrennung » Begrüßung

Willkommen - Jahrestag der Bücherverbrennung 

Den 75. Jahrestag der Bücherverbrennung in Göttingen am 10. Mai 1933 nimmt die Stadt Göttingen zum Anlass, das Gedenken an die Bücherverbrennung in Zusammenarbeit mit der Georg - August - Universität und der Jüdischen Gemeinde mit einer Ausstellung im Alten Rathaus sowie mit einer umfangreichen Veranstaltungsreihe zu begehen. Auf dieser Internetseite finden Sie ausführliche Informationen zum Thema und zur Veranstaltungsreihe. Wir bedanken uns besonders bei den Initiatoren.

Die Ausstellung zeigt zahlreiche „verbrannte" und verbotene Werke in Erstausgaben; die Exponate stammen überwiegend aus Privatsammlungen. Außerdem werden beispielhaft ca. 30 Werke „entarteter" Künstler wie Max Beckmann, Otto Dix, George Grosz, Käthe Kollwitz und Heinrich Zille präsentiert. Bücher und Bilder werden durch historische Dokumente aus den Beständen des Universitätsarchivs, der Handschriftenabteilung der Universitätsbibliothek, des Stadtarchivs und des Städtischen Museums ergänzt.


Alle Beiträge zur Bücherverbrennung ...

 
 
Kunst » Sammlung

Die „Sammlung im Willy-Brandt-Haus" in Göttingen

Die Eröffnung der Ausstellung „Entartete Kunst" in München liegt nun über 70 Jahre zurück. Ab dem 19. Juli 1937 wurde hier die Kunst gezeigt, die in den Augen der Nationalsozialisten unwert war, weiterhin zu existieren oder ausgestellt zu werden. Die Ausstellung war mit dem Hinweis Für Jugendliche verboten gekennzeichnet, was die abschreckende Wirkung des Gezeigten noch verstärken sollte. 

weiter zum Beitrag ...

 
Bücher » Aktuelles

Totenmaske von Leonard Nelson

In der Ausstellung „und euch zum Trotz“ erstmals zu sehen: Die Totenmaske Leonard Nelsons, die 1933 vor dem Zugriff der Nazis versteckt wurde. Die Existenz dieser Totenmaske war bislang unbekannt; vermutlich handelt es sich dabei um ein Unikat. Nun hat eine Göttinger Bürgerin sie (zusammen mit einer Reihe höchst seltener, 1933 verbotener und „verbrannter“ ISK-Publikationen) der Ausstellung „und euch zum Trotz“ zur Verfügung gestellt, wo sie seit Dienstag, dem 20. Mai, erstmals öffentlich zu sehen ist.  ...

weiter zum Beitrag ...

10. Mai 2008 17.00 UHR | ALTES RATHAUS

Eröffnung der Ausstellung im Alten Rathaus Göttingen 

Zur Eröffnung der Ausstellung am Samstag, 10. Mai 2008 im Alten Rathaus Göttingen um 17.00 Uhr, laden die Stadt Göttingen, die Georg-August-Universität Göttingen und die Jüdische Gemeinde Göttingen e. V. herzlich ein.

Wolfgang Meyer
Oberbürgermeister der Stadt Göttingen

Prof. Dr. Kurt von Figura
Präsident der Georg-August-Universität

Prof. Dr. em. Helga Grebing
Historikerin

apl. Prof. Dr. Frank Möbus
Kurator der Ausstellung

Thomas Scholz | Violine
Gregoire Fedorenko | Violoncello

Geöffnet: Di bis So 10 - 18 Uhr
Markt 9 | 37073 Göttingen

 

Ausstellung im Alten Rathaus

Öffnungszeiten

Di bis So | 10 bis 18 Uhr | Eintritt frei

Führungen

Jeweils dienstags und donnerstags | 17 Uhr | für Gruppen auch nach Vereinbarung und telefonischer Voranmeldung: 0551/400-2485 | Eintritt frei

Aufgrund der großen Resonanz werden zusätzliche öffentliche Führungen (Eintritt frei) durch die Ausstellung angeboten:
24. Mai | ab 12.00 Uhr
31. Mai | ab 10.00 Uhr

Veranstalter

Stadt Göttingen | Fachbereich Kultur
Tel: (0551) 400 2486 | kultur@goettingen.de
www.goettingen.de

Georg-August-Universität Göttingen
www.uni-goettingen.de

Jüdische Gemeinde Göttingen e.V.
www.liberale-juden.de/cms/index.php?id=24